INCI-Check: Welche Kosmetikmarken kommen ohne Phenoxyethanol aus?

Wer keine Lust hat, sich die Inhaltsstoffe der konservativen Kosmetik näher zu betrachten, um Allergene auszuschließen, kann auch einen anderen Weg beschreiten: zu Marken wechseln, die aus grundsätzlichen Erwägungen auf Phenoxyethanol (und oft noch andere Stoffe) verzichten.

Auf der einen Seite gibt es zertifizierte Naturkosmetik. Der Markt ist riesengroß und Naturkosmetik ein Thema für sich. Gut online und offline erhältliche, bewährte Marken sind u.a.

Empfehlenswerte Blogs, die sich allein mit Naturkosmetik befassen, sind Beautyjagd und Puraliv.

Weiterhin gibt es Firmen, die zwar keine zertifizierte Naturkosmetik herstellen, aber mit hohen Ansprüchen an Wirksamkeit und Verträglichkeit Kosmetik entwickeln und verkaufen. Dieser Marktbereich scheint entsetzlich überschaubar zu sein. Einige Beispiele:

Manchmal sind es nur einzelne Produktlinien, aber immerhin …

Eine Hilfe, um Produkte zu finden, sind spezielle Suchmaschinen mit Filtern:

Ich werde diesen Artikel bei neuen Erkenntnissen ergänzen – wer kennt noch Marken und Serien, die in diese Kategorie fallen?

INCI-Check Spezial: Kult- und Hypeprodukte

Es gibt eine große Anzahl Kosmetikprodukte, um die ständig in den Blogs und Foren ein so großer Hype betrieben wird, bis man wirklich glaubt, diese Puder, Eyeshadows, Blushes usw. wirklich haben zu müssen. Leider bin ich da auch nicht immun 😉 Das wurde immer dann ärgerlich, wenn ich in der Parfümerie spontan gekauft hatte und erst nachher merkte, dass die INCI nicht ok waren. Aus Schaden wird man klug!

Deshalb gibt es heute einen INCI-Check “Spezial” zum Thema Kult- und Hypeprodukte. Nicht alle aufgeführten Artikel habe ich selbst, manche stehen auf meiner Wunschliste oder haben zumindest eine Weile meine Aufmerksamkeit bekommen. Zur Zeit fuchst es mich am meisten, dass Inglot Lidschatten und Anastasia Lash Genius PE enthalten. Das wäre doch nicht nötig 🙁 Aber tatsächlich benutze ich momentan noch einige Kosmetik mit Phenoxyethanol, weil ich sie schon habe und glücklicherweise noch keine Reaktionen darauf feststellen konnte. Das sind zum Beispiel Lidschatten oder Puder. Wenn ich sie mal verwende, achte ich aber darauf, dass eine gute Lage Primer und/oder Foundation zwischen Produkt und Haut aufgetragen ist, um einen direkten Kontakt zu vermeiden. Langfristig will ich diese Produkte aber nicht mehr verwenden und ganz auf PE-freie Kosmetik umsteigen. Ich muss nur noch die passenden Alternativen finden … … Weiter lesen …

Januar 2012 Challenge: Clarisonic Mia

In meinem ersten Fazit über den Clarisonic Mia habe ich mich selbst heraus gefordert, den Mia nun einen Monat lang täglich zu benutzen und dann nochmals zu beurteilen.

Dieser Blogpost dient dazu, meinen Fortschritt und meine Erkenntnisse zu dokumentieren. So erging es mir: … Weiter lesen …