Geburtstagspost

Wieder ein Jahr geschafft … und pünktlich zum Geburtstag stellt sich graues Tauwetter ein … aber es riecht nach Frühling!

Ich habe trotzdem einen Eiskratzer mit Handschuh und eine knallrote Wärmflasche bekommen 😀 und das oh so schöne und wohlriechende L’Eau de Chloé (Zitrus, Rose, Patchouli). L’Eau de Chloé erinnert mich an einen Duft aus den 90er Jahren, aber ich komme noch nicht dahinter, wie er heißt. Leider habe ich nämlich die Flasche nicht mehr. Parfums, die ich nicht mehr benutze, verschenke ich üblicherweise … Davon ausgenommen sind Duftwässerchen, mit denen ich besondere Erinnerungen verknüpfe und die quasi wie ein mentales Album funktionieren (riechen – erinnern – ach ja, damals).

Als ultimativen Frühlingsduft empfinde ich übrigens Pleasures von Estée Lauder (u.a. Veilchen, Jasmin, Flieder, Pfingstrosen, Rose, Patchouli). Als würden überall die Blumen aufgehen und Pollen fliegen …

Jedenfalls freue ich mich über L’Eau de Chloé, das nun meinen Winterduft Elie Saab Le Parfum (hat auch Rose, Jasmin und Patchouli drin) langsam ablösen wird.

Geschminkt habe ich mich heute mal wieder mit MAC Studio Tech in NC 20 und stellte dabei fest, dass es sich mit einem feuchten Beautyblender (-dupe) ganz hervorragend auftragen lässt und ich es doch wieder mehr verwenden sollte. Die Farbe ist nämlich nach wie vor die allerbeste von meinen Foundations. Auf den Wangen habe ich das Max Factor Cremeblush in Murano und darüber den Clinique Black Honey Powderblush. Auf dem Lid Maybelline Color Tattoo in On and on Bronze (was eine schöne Farbe!) und auf den Lippen Maybelline Color Sensational in 715 Choco Cream.

Eigentlich habe ich nicht vor, hier allzu häufig Fotos von mir einzustellen, aber im Hintergrund ist das Loonchen beim “Fern”-sehen zu sehen und ich fand es zur Abwechslung mal ganz nett. Ganz holländisch ist übrigens die Wohnungsdeko: am verjaardag (Geburtstag) wird nämlich die woonkamer (das Wohnzimmer) mit bunten Fähnchen geschmückt. In der Küche hängt auch noch ein “Hartelijk Gefeliciteerd”.

Meine Beauty-Lieblinge Januar 2012

Hier ist meine Top 5 der Beauty-Produkte, die ich im Januar entdeckte:

  1. Embryolisse Lait-Crème Fluide – steht immer bereit, für Gesicht, Hände und Körper
  2. Clinique Gradient Powder Blusher 01 Black Honey – Wunderschöne Farbe, die sich gut verblenden lässt
  3. Clinique Almost Lipstick 06 Black Honey – Pflegend und schön
  4. MAC 217 Pinsel – zu Recht überall gelobt, ein “Universal”-Pinsel, mit dem ich hervorragend klar komme
  5. Sleek Oh So Special Eye Shadow Palette – Vielseitig und tragbar, tolle Qualität

 

Was lange währt, wird endlich gut: Clinique Black Honey Schnäppchen

Bis die Clinique Black Honey Linie nach Holland kam, war sie in Deutschland schon lange ausverkauft. Der Hype um den Lippenstift-Klassiker, das Blush und die Lidschattenpalette war ja gigantisch. Bei Douglas standen online die Produkte in der Warteschleife und als sie verfügbar waren, waren sie schneller ausverkauft als man Black Honey sagen kann. Kurzum, ich hatte kein Glück, nur irgendwas davon zu ergattern. Aber wie so oft liegt in allem Schlechten auch was Gutes, nur erschließt sich der Sinn eben erst später.

Später war bei mir dann gestern, als ich vom MAC-Counter im Bijenkorf Arnheim kommend noch zur Kosmetikabteilung schlenderte und am Clinique-Counter die letzten Exemplare der Black Honey Serie mit 30%-Rabattaufklebern herum liegen sah. Es gab noch einen Gradient Powder Blusher (mitgenommen), ein Colour Surge Eye Shadow Quad (mitgenommen) und zwei Almost Lipstick (einen mitgenommen) sowie den Eyeliner (nicht gekauft). Yes!!!

Swatches der Produkte gibt es überall in den Beautyblogs. Der Lippenstift gefällt mir sehr gut, die Farbe ist wirklich MLBB (My Lips but better) und die Konsistenz sehr glatt/pflegend. Das Rouge ist ebenfalls schön, ich muss es aber noch weiter testen. Mit den Lidschatten weiß ich noch nicht so genau. Der hellste Ton erscheint mir etwas schwach. Ich habe mich heute mit den drei Produkten geschminkt und schaue mal, wie die Haltbarkeit so ist.

Jedenfalls freue ich mich!

Und als dann der Bus noch kam, obwohl ich eigentlich schon zu spät war, fand ich schon, dass ich einen Glückstag hatte!

Wer von Euch hat die Black Honey Produkte im Einsatz? Wie gefallen sie Euch und warum? Was nutzt Ihr regelmäßig, was liegt nur herum?