Die zweite Ausgabe der Beautybox (NL) ist da

Kosmetik von:
La Mer, Decleor, Pupa Milano, Drs. Hans Schreuder, Gliss Kur, Skin-Smart

Reviewed by:
Rating:
3 Stars
On 2012-04-20T21:59:56+00:000000005630201204
Last modified:2012-05-02T15:24:51+00:000000005131201205

Summary:

Ich bin nicht beeindruckt. Für meine 12,50 EUR habe ich zwar einen anständigen Lippenstift (Pupa Milano), eine echte Luxusprobe (La Mer) und eine schicke Dose erhalten, aber die anderen Produkte/Proben finde ich enttäuschend.

Innerhalb eines Tages nach der Versandmitteilung brachte der Paketbote heute die April-Ausgabe der niederländischen Beautybox.

Sie enthält diesmal:

  1. Dreiteiliges Probenset Decleor Hydra Floral (Aromaessenz Neroli Flakon 1ml, Tagescreme 5 ml, Nachtbalm 2,5 ml)
  2. Pupa Milano Lipstick New Chic Forever 10th Anniversary in dunklem Rot Fullsize (eVK 18,50 EUR)
  3. La Mer – The Reparative Bodylotion 15 ml (eVK 110 EUR/200 ml)
  4. Drs. Hans Schreuder HPO Morning Cream Fullsize (eVK 29,50 EUR/50 ml)
  5. Gliss Kur Direct Care Mouse Fullsize (eVK 7,49 EUR/125 ml)
  6. Skin-Smart hautversorgender Tee 3 Beutel (eVK 7,50 EUR/16 Beutel)

Bin ich beeindruckt? Also …

Das Set von Decleor wird im beiliegenden Flyer beworben als “basierend auf 100% natürlichen Inhaltsstoffen”. Das ist nach einem Blick auf die sehr klein gedruckten INCI definitiv unwahr bzw. trifft nur auf die Aromaessenz und den Nachtbalm (der Farnesol enthält) zu. Die INCI der Hydra Floral Tagescreme habe ich bei CosDNA gefunden. Kein Phenoxyethanol – immerhin! Dann aber Mogelpackung bei Proben: die Tube des Nachtbalms ist genauso groß wie die der Tagescreme, enthält aber nur die Hälfte. Balm und Öl riechen intensiv nach Neroli-Öl. Puh. Die Tagescreme riecht anders, nach Sonnencreme oder Selbstbräuner. Am Anfang ganz lecker, aber dann … der Geruch verfliegt ja gar nicht …

Der Lippenstift von Pupa Milano ist prima. In die rote-silberne Lippenstifthülse ist ein Spiegel integriert, der Stift enthält 4 ml. Ich habe den Farbton 57 (Black Baccara) erhalten, ein dunkles, beeriges Rot. Der geruch- und geschmacklose (haha) Lippenstift ist sehr hoch pigmentiert und ich habe mich nicht getraut, ihn voll aufzutragen. Eine erste Schicht ganz zart mit dem Finger aufgetupft – MLBB! Darüber noch eine zarte Schicht, wieder mit dem Finger verblendet! Schön! Leichter Glanz! Angenehmes Gefühl auf den Lippen! Alle Farben aus der limitierten Kollektion kann man bei PupaMakeup anschauen. Auf der italienischen Pupa Webseite konnte ich diese Edition nicht finden. Egal. Der Lippie ist schön.

Die La Mer The Reparative Bodylotion ist allein des Preises wegen schon echt interessant. 110 EUR für eine Bodylotion würde ich sicher nicht ausgeben. Vor allem, wenn damit nur der Name bezahlt wird. Mit den Inhaltsstoffen hält sich die Firma, die zum Estée Lauder Konzern gehört, ordentlich bedeckt. Selbst im Internet ist nur wenig zu finden, was INCI angeht. Ich habe jetzt eine Mail an La Mer abgeschickt und warte mal auf das Ergebnis. Bei Ebay werden diese kleinen Tuben für 15 EUR gehandelt. Ein EUR für einen Milliliter Produkt! Ich sollte das Tübchen verticken … DAS ist echt eine High End Marken Luxusprobe. [Nachtrag vom 02.05.2012:] Estée Lauder klärt das Rätsel um die INCI, die Lotion enthält KEIN Phenoxyethanol. Yes!

Drs. Hans Schreuder – “inspired by nature” ist keine Ärztemarke, auch wenn man das vielleicht erst einmal glauben will. “Drs.” ist die niederländische Abkürzung für “doctorandus”, was  den “gängigen Studienabschluss in den Geisteswissenschaften oder Naturwissenschaften” darstellt, sagt Wikipedia. Aber es klingt doch nach etwas und deshalb ist die Marke (von der ich noch nie gehört habe und die ich auch noch nicht in den Geschäften in NL gesehen habe) mit dem “Drs.” aufgehübscht. Neben der HPO-morning cream lag übrigens noch ein kleines Heft über die Marke in der Beautybox. Ich halte mich da jetzt mal sehr zurück, aber wenn ich das Stichwort “Zahnarztfrau” oder “Dr. Best drückt die Zahnbürste auf die Tomate” sage, versteht wohl jeder, was das Heft hergibt und wie glaubwürdig der Herr Doctorandus rüberkommt. Die HPO-morning cream enthält übrigens Phenoxyethanol und fünf Parabene zur Konservierung, soll aber trotzdem nur sechs Monate nach dem Öffnen haltbar sein. Eine echte Nischenmarke. Besser, das bleibt auch so.

Das Gliss Kur Ultimate Volume Direct Care Mousse befindet sich in einem Pumpspender ohne Treibgas. Es ist gedacht für feines, beschädigtes Haar und soll nicht beschweren. Abgesehen davon, dass Gliss Kur weder eine High End noch eine Nischenmarke ist und Phenoxyethanol enthält (was kein Problem darstellt, so lange das Produkt nicht auf die Kopfhaut gelangt), ist der Haarschaum immerhin ein Produkt, das einen Nutzen haben kann. Im Moment werde ich es nicht ausprobieren, weil ich dabei bin, meine strapazierte Kopfhaut zu sanieren. Die Zwischenzeit werde ich vielleicht nutzen, einige Erfahrungsberichte zu diesem Produkt zu lesen.

Zum Schluss nur noch ein paar Worte zu den Skin-Smart Teebeuteln. Angeblich ist Oprah Winfrey ein großer Fan von ihnen. Aber was heißt das schon. Ich finde Teebeutel in einer Beautybox lächerlich. Hoffentlich bekommen wir nicht demnächst Slipeinlagen. Oder so.

Mein Fazit

Habe ich schon erwähnt, dass der Pupa Lippenstift toll ist? Und falls die La Mer Bodylotion kein PE enthält, werde ich mich damit ordentlich pampern (soweit 15 ml reichen). Alle anderen Produkte lassen mein Herz nicht höher schlagen. Den Tee werde ich kosten, die Decleor Produkte wegen des Geruchs vielleicht besser für die Füße verwenden und Gliss Kur ganz eventuell mir in die Haare schmieren. HPO-morning cream kommt in die Kiste “verschenken oder entsorgen”. Mit das Beste bei jeder Beautybox ist die Box, jawohl. Schön stabil, perfekt um Makeup darin aufzubewahren. Noch eine Beautybox nehme ich mit, aber ich glaube nach wie vor (siehe mein Beitrag zur ersten Beautybox), dass den diversen Boxenversendern Ideen und Kooperationen ausgehen und die Qualität immer schlechter werden wird.

Um meine Frage von oben zu beantworten: nein, ich bin nicht beeindruckt. Für meine 12,50 EUR habe ich zwar einen anständigen Lippenstift, eine echte Luxusprobe und eine schicke Dose erhalten, aber die anderen Produkte/Proben finde ich enttäuschend. Aber sei’s drum. Das ist eben das Konzept der Ü-Boxen.